häufige Fragen zur Hypnose

 

FAQ: Häufig gestellte Fragen zu Hypnose-Behandlungen

 

Schlafe ich bei der Hypnose?

Nein. Auch in tiefer Hypnose schlafen Sie nicht, Sie haben jederzeit alles unter Kontrolle und können immer und zu jeder Zeit wieder von alleine aufstehen.

 

Gibt es unterschiedliche Trancetiefen?

Ja. In der therapeutischen Hypnose wird in der Regel mit leichten bis mittleren Trancen gearbeitet. Schon eine leichte Trance, in der Sie sich lediglich sehr entspannt fühlen und mit mir auch kommunizieren können, reicht häufig aus, um tiefgreifende Veränderungsprozesse anzustoßen. Letztendlich unterscheidet sich die Trancetiefe je nach Anwendung und Klient.

 

Bekomme ich denn in der Trance auch noch alles mit?

Ja. Auch wenn sich während einer Hypnosesitzung der Trancezustand verändert und Sie meine Stimme mal mehr, mal weniger wahrnehmen, bekommt das Unbewusste trotzdem alles mit, was für Sie richtig und wichtig ist.

 

Bin ich während der Hypnose willenlos?

Nein! Niemand ist gegen seinen Willen hypnotisierbar. In jedem Augenblick behalten Sie Ihren Willen und Ihre Handlungsfähigkeit. Ihr Bewusstsein weiß sehr genau, was es zulassen möchte und was nicht. Beispielweise auch, welche Suggestionen angenommen werden oder nicht. Ihr Unterbewusstsein nimmt nur solche Suggestionen auf, die zu Ihren Vorstellungen und Werten passen.

 

Ist jeder Mensch hypnotisierbar?

Es ist richtig, dass nicht jeder gleich stark hypnotisierbar ist. Das spielt jedoch bei der therapeutischen Hypnose keine wesentliche Rolle, weil für die Behandlungen keine sehr tiefen Trancen erforderlich sind. Es reichen leichte bis mittlere Trancen und das funktioniert in der Regel bei jedem.

 

Sollte ich vor einer Hypnosesitzung etwas beachten?

  • Ja. Kommen Sie wenn möglich nicht übermüdet oder zu erschöpft zum Termin (außer natürlich Sie möchten die Hypnose genau deshalb in Anspruch nehmen). Eine zu hohe Erschöpfung kann die Aufnahmefähigkeit für Suggestionen bei vielen Behandlungsthemen einschränken.
     
  • Trinken Sie bitte 3 - 4 Stunden vor dem Termin keinen Kaffee oder andere koffeinhaltige Getränke, um eine Beeinflussung der Trancefähigkeit zu vermeiden. Trinken Sie stattdessen ausreichend Wasser, damit Ihr Nervensystem gut mit Flüssigkeit versorgt ist.
     
  • Nehmen Sie bitte keine Medikamente ein, die Sie nicht akut benötigen oder auf ärztlichen Rat einnehmen sollten.

 

Kann ich nach der Hypnose Autofahren?

Ja. Nach einer angemessenen Orientierungsphase (ca. 15 Minuten) nach der Hypnose sind Sie wieder völlig wach, haben einen klaren Kopf und können sich auf das Autofahren und den Verkehr normal konzentrieren.

 

Gibt es Gründe, die gegen eine Hypnose sprechen?

Ja. Es gibt sog. Kontraindikationen. Eine Behandlung mit Hypnose sollte nicht bzw. nur nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt erfolgen:

 

  1. in der Schwangerschaft
  2. bei Einnahme von Psychopharmaka
  3. bei den folgenden Erkrankungen:
  • Herzinfarkt oder Schlaganfall innerhalb der letzten Wochen
  • Erkrankungen des Herz-/Kreislaufsystems
  • Herzinsuffizienz
  • Depression (mittelgradig bis schwer)
  • Epilepsie
  • Psychosen

Praxis für Psychotherapie, Coaching & Hypnose

(nach dem Heilpraktikergesetz)

Hauptstr. 15

90537 Feucht

(in der Praxis Lavandula)

 

Terminvereinbarung:

Tel.: 09128/72 11 943 oder Mail:

info@christine-wunderlich-coaching.de

Das Buch für Sie aus meiner beruflichen Praxis | mehr

Achtsamkeitsbasierte Meditationen auf CD oder als mp3-Datei zum Download | mehr

Gruppenkurse in der Praxis:

  • Achtsamkeitskurs zur Stressbewältigung | mehr
  • offene Meditationsabende |  mehr

Gewichtsreduktion mit Hypnose

Ihr Wunschgewicht erreichen und dauerhaft halten | mehr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christine Wunderlich | Coach und Heilpraktikerin für Psychotherapie | Feucht bei Nürnberg | Datenschutz | Impressum