Für Glück und Zufriedenheit kann man sich bewusst entscheiden

Das alte Jahr neigt sich dem Ende zu. Eine gute Gelegenheit, sich im neuen Jahr für Glück und Zufriedenheit zu entscheiden. Aber: ist Glück nicht purer „Zufall“, eine Laune des Schicksals? Und warum scheinen manche Menschen zufriedener und glücklicher als
andere? Die Antwort dazu in einer sehr schönen Weisheitsgeschichte:

 

Welchen Wolf füttern Sie?

Ein weiser indianischer Schamane unterrichtete seine Enkel in der Kunst des Heilens. Eines Abends saßen sie am wärmenden Feuer, über ihnen strahlten der weite Sternenhimmel und das helle Licht des Ahnenmondes. Da erzählte er ihnen, dass im Herzen eines jeden Menschen zwei Wölfe leben. Und beide Wölfe kämpfen erbittert miteinander.

 

„Auch in meinem Herzen?“, fragte der Enkel schneller Pfeil. „Ja, schneller Pfeil, im Herzen deines Bruders, deiner Schwester, im Herzen eines jeden Menschen leben zwei Wölfe“, antwortete der Schamane.

Der eine hat ein weißes Fell und strahlt wie die Mittagssonne, der andere ist schwarz wie die mondlose, wolkenverhangene Nacht.

Aber nicht nur in der Farbe ihres Fells unterscheiden sie sich. Der schwarze Wolf ist
derjenige, der uns unglücklich macht und uns sogar krank machen kann“, erzählte der
Schamane. „Er fletscht die Zähne, droht und beißt. Er ernährt sich von Angst, Wut,
Eifersucht, Neid und Selbstzweifeln.


Der weiße Wolf aber stimmt uns friedlich und glücklich und erhält unsere Gesundheit. Er liebt die Menschen, ist sanft und liebevoll. Er ernährt sich von Liebe, Mitgefühl, Selbstvertrauen, Dankbarkeit und Freude.“


Die Enkel sahen ins Feuer und hörten aufmerksam zu. Als der Schamane mit dem Unterricht fortfahren wollte, fragte einer der Enkel: „Einen Moment bitte, Großvater, Du hast uns noch nicht verraten, welcher der Wölfe den Kampf gewinnt.“


„Es gewinnt immer der Wolf, den Du fütterst“, antwortete der Schamane.
(frei nach einer Weisheitsgeschichte aus Amerika)


Wir haben also unser Glück und unsere Zufriedenheit selbst in der Hand, indem wir uns
entscheiden, welchen Wolf wir füttern.


Ich wünsche Ihnen für das kommende Jahr ganz viele „Fütterungsgelegenheiten“ für Ihren weißen Wolf. Besonders leicht und nachhaltig gelingt das mit Übungen aus der Achtsamkeit, verbunden mit einer achtsamen inneren Haltung.


Alles Gute für Sie!

Ich freue mich über Ihre Erfahrungen mit den Übungen:

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder

Praxis für Psychotherapie & Coaching

(nach dem Heilpraktikergesetz)

Hauptstr. 15

90537 Feucht

(in der Praxis Lavandula)

 

Terminvereinbarung:

Tel.: 09128/72 11 943 oder Mail:

info@christine-wunderlich-coaching.de

Gruppenkurse in der Praxis:

  • Achtsamkeitskurs zur Stressbewältigung, Kursstart: 07.11.2019 - mehr erfahren
  • offene Meditationsabende - nächster Termin - mehr erfahren

Kurse bei der vhs Schwarzachtal:

  1. Stressbewältigung durch Achtsamkeit in 6 Schritten, Winkelhaid, Kursstart: 8.10.2019, Kurs: 192301600
     
  2. Achtsamkeit für den Alltag, Winkelhaid, Kursstart: 7.11.2019, Kurs: 192301616
     
  3. "Raus aus der Grübelfalle", Techniken zum Umgang mit belastenden Gedanken, Winkelhaid, Workshop am 7.12.2019, Kurs: 192106104

Anmeldungen über die vhs Schwarzachtal

Neuer Blogeintrag:

Singen Sie Ihre Sorgen...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christine Wunderlich | Coach und Heilpraktikerin für Psychotherapie | Feucht bei Nürnberg | Datenschutz | Impressum